1.  

44. Repetitorium für Anästhesiologie, Schmerztherapie und Notfallmedizin

Das Repetitorium ist eine offizielle Veranstaltung der Deutschen Akademie für Anästhesiologie (DAAF) und der Kli­niken für Anästhesiologie, Charité, Berlin und wurde bisher von den Ländern Berlin, Bran­den­burg als Bildungs­ver­an­stal­tung anerkannt. Die Ärztekammer Berlin bewertet das Re­petitorium mit 69 Wei­ter­bil­dungs­punk­ten.

Organisation und Programm: J. B. Brückner/D. Pappert, B. Brückner-Schmid. Beirat: U. X. Kai­sers (Ulm), C. Spies, C. Stein, S. Veit, J. Strauß (Berlin),

                                                                                                                                                               

Termin:                                            23. Februar – 01. März 2019

Veranstaltungsort:                        Auditorium, Lehrgebäude der Charité im Virchow-Klinikum,

Augusten­bur­ger­platz 1, 13353 Berlin,

U-Bahnhof:                                      „Amrumer Straße“, Linie 9

Seminare:                                        Anmeldungen zu den Seminaren erfolgen am jeweiligen Vortag; Ausnahme 1. Tag.

Zimmerreservierung:                   Verkehrsamt, Berlin; Tel. 030 25 00 25 oder BerlinBerlin, Tel. 030 553 5970 (info@berlinberlin.de), Gästehäuser Charité (CVK): 030 450 678062; 030 459 1021

Kongressbüro:                                Frau Dr. B. Brückner-Schmid, Frau Riedel, Klinik f. Anästhesiologie und ope­ra­tive In­ten­siv­medizin, Charité (Campus Virchow),

MAIL: jb.brueckner-berlin@t-online.de

c/o: Keithstr. 16; 10787 Berlin (bis 22. 02. 2018)

Telefon (030) 213 8263 (07. 30 – 11. 00 Uhr); FAX 030 2694 7780;

oder Frau Bischoff  Tel: 030 450 551 042; FAX 030 450 551 906

 

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

P r o g r a m m


Samstag, 23. Februar 2019

07. 45 – 08. 45  Anmeldung und Ausgabe der Unterlagen.
08. 45 – 09. 00  Begrüßung, organisatorische Hinweise. C. Spies, J. B. Brückner (Berlin)


Lungenfunktion/Beatmung, Blutgerinnung, Geschichte der Anästhesiologie

09. 00 – 10. 00 Beatmung während Narkose. D. Pappert (Potsdam)
10. 00 – 11. 00 Blutgerinnung und Anästhesie. Chr. von Heymann (Berlin)
11. 00 – 12. 00 Anästhesiologie: Geschichte und Geschichten. L. Brandt (Oberschleißheim)


Narkosesysteme, Säure-Basen/Elektrolythaushalt, Augenklinik, medikolegale Aspekte
13. 00 – 14. 00 Narkosesysteme. Chr. Hönemann (Vechta)
14. 00 – 15. 00 Säure-Basen- und Elektrolythaushalt. W. Boemke (Berlin)

15. 00 – 16. 00 Anästhesie in der Ophthalmologie. M.-T. Silvanus (Essen)
16. 00 – 17. 00 Medikolegale Aspekte in der Anästhesie. B. Landauer (Ottobrunn)


17. 15 - 19. 00 Seminare:

Low-flow und minimal-flow Chr. Hönemann (Vechta)

Was sagt uns die AVDO2? L. Brandt (Oberschleißheim)


Sonntag, 24. Februar 2019:


POCD, Patient Blood Management, intravenöse Anästhesie
08. 30 - 09. 30   POCD: Ursachen und Vermeidung. I. Rundshagen (Hamburg)
09. 30 – 10. 30 „Patient Blood Management“. E. Schlegel (Karlsruhe)
11. 00 - 12. 00   Intravenöse Anästhesie/TIVA. I. Rundshagen (Hamburg)


Der volle Magen/Aspiration, Herzchirurgie, Volumenersatz
14. 00 - 15. 00 Anästhesie in der Herzchirurgie. S. Treskatsch (Berlin)
15. 00 – 16. 00 Der volle Magen, Prophylaxe und Behandlung der Aspiration.
A. Machotta (Rotterdam, NL)
16. 00 – 17. 00 Kolloidaler und kristalloider Volumenersatz. Th. Standl (Solingen)


17. 15 – 19. 00 Seminare:

Anästhesie bei Kindern mit Herzvitien. A. Machotta (Rotterdam, NL)

Was mache ich bei einem eingetretenen Schaden? B. Landauer (Ottobrunn) , zusammen mit:
Der ärztliche Kunstfehler aus der Sicht des Gutachters. J. B. Brückner (Berlin)

Echokardiographie. S. Treskatsch (Berlin)

Montag, 25. Februar 2019:


Regionalanästhesie, Prämedikation/Aufklärung/Risikoeinschätzung
08. 30 - 09. 30 Pharmakologie u. Wirkungsweise der Lokalanästhetika. H. Baumann (Karlsruhe)
09. 30 - 10. 30 Periphere Blockaden. B. Bünten-Hunscher (Düsseldorf
11. 00 - 12. 00 Die rückenmarksnahen Anästhesien. H. Baumann (Karlsruhe)
13. 00 - 14. 00 Plexusanästhesie, intravenöse Regionalanästhesie. F. Reisig (CH Bern)
14. 00 – 15. 00 Gefahren und Komplikationen der Regionalanästhesie. B. Bünten-Hunscher (Düsseldorf)
15. 00 – 16. 00 Prämedikation, Aufklärung, Risikoeinschätzung... W. Philippi (Frankfurt/M.)


16. 15 – 18. 00 Seminare:

Inkompletter Block bei Regionalanästhesie: Was tun? F. Reisig (CH Bern)

Thorakaler PDK in der Bauchchirurgie/Pro und Contra. Chr. Hönemann (Vechta)

Anästhesie bei Kindern, Säuglingen und Frühgeborenen. U. Knipprath, E. Toubekis, M. Krebs, S. Kramer (Berlin)


Dienstag, 26. Februar 2019:


Urologie, Neurochirurgie, Polytrauma
08. 30 - 09. 30 Anästhesie in der Urologie. H. Rüffert (Schkeuditz)
09. 30 - 10. 30 Anästhesie in der Neurochirurgie. T. Hachenberg, (Magdeburg)
11. 00 - 12. 00 Anästhesie bei polytraumatisierten Patienten. Th. Datzmann / U. X. Kaisers (Ulm)


Kinderanästhesie I, Gefäßchirurgie, Rettungsdienst, chronischer Schmerz

13. 00 - 14. 00 Kinderanästhesie – was gibt es Neues? J. Strauss (Berlin)
14. 00 - 15. 00 Anästhesie bei großen gefäßchirurgischen Eingriffen. M. Kretzschmar (Gera)
15. 00 – 16. 00 Das Großschadensereignis im Rettungsdienst. M. D. Frank (Görlitz)
16. 00 – 17. 00 Chronischer Schmerz: Ursachen und Therapiemöglichkeiten. A. Kopf (Berlin)


17. 15 – 19. 00 Seminare:

Organisation einer Schmerzklinik. M. Kretzschmar (Gera)

Reanimation: Was gibt es Neues? MD Frank (Görlitz)

Chronifizierungsprophylaxe postoperativer Schmerzen. A. Kopf (Berlin)


Mittwoch, 27. Februar 2019

Muskelrelaxantien, Relaxometrie, Anästhesie bei alten Menschen
08. 30 - 09. 30 Muskelrelaxierung. A. Hohn (Köln)
09. 30 - 10. 30 Anästhesie bei alten Menschen. T. Hachenberg, (Magdeburg)
11. 00 – 12. 00 Neuromuskuläres Monitoring: Notwendigkeit oder unnötiges Spielzeug? A. Hohn (Köln)


Vasoaktive Substanzen, die frühe postoperative Phase, Inhalationsanästhesie, Thoraxchirurgie
13. 00 – 14. 00 Therapie mit vasoaktiven Substanzen. S. Rehberg (Greifswald)
14. 00 - 15. 00 Probleme der frühen postoperativen Phase. C. Rex (Reutlingen)
15. 15 – 16. 15 Inhalationsanästhesie. Th. Kiss (Dresden)
16. 15 – 17. 15 Anästhesie in der Thoraxchirurgie. U. Klein (Nordhausen)


17. 30 – 19. 00 Seminare:

Anästhesie/Analgesie in der Geburtshilfe. L. Kaufner (Berlin)

Der pulmonale Risikopatient; COPD. D. Pappert (Potsdam)


Donnerstag, 28. Februar 2019

geburtshilfliche Anästhesie II,  HNO/MKG,
08. 30 - 09. 30 Grundlagen der geburtshilflichen Anästhesie. L. Kaufner (Berlin)
09. 30 - 10. 30 Was gibt es Neues in der geburtshilflichen Anästhesie? J. Wallenborn (Aue)

11. 00 – 12. 00 Anästhesie bei Eingriffen in der HNO-Kieferchirurgie. W. Ruf (Berlin)


Geburtshilfliche Anästhesie II, Opiate/Opioide und andere Analgetika,
13. 00 – 14. 00 Messung der Narkosetiefe. J. Wallenborn (Aue)
14. 00 – 15. 00 Indikationen/Kontraindikationen von Nicht-Opiatanalgetika. A. Brack (Würzburg)
15. 00 – 16. 00 Perioperativer Einsatz von Opioiden. Beatrice Oehler (Würzburg)


16. 15 - 18. 00 Seminar:

Lernen durch Fehler – Beispiele aus der Kinderanästhesie.
F.-J. Kretz, (Stuttgart)


Freitag, 01. März 2019

Awareness, , Kinderanästhesie II, Endokrine Erkrankungen, Reanimation des Neugeborenen
08. 30 - 09. 30 Wachheitszustände während der Anästhesie. D. Schwender (München)
09. 30 - 10. 30 Kinderanästhesie. F. J. Kretz (Stuttgart)
11. 00 – 12. 00 Anästhesie bei endokrinen Erkrankungen. A. Freitag (Berlin)
12. 00 – 13. 00 Reanimation des Neugeborenen. M. Cremer (Berlin)
13. 00 – 14. 00 Schmerztherapie bei Kindern. F. J. Kretz
14..00               Schlußwort. J. B. Brückner (Berlin)